Menu Close

Meine Akzeptanzgrenze

Wahre Freundschaft. Etwas, das ich so sehr genieße. Momentan habe ich aber ein kleines Problem mit den Grenzen meiner Akzeptanz.

Juli 18

Wenn ich eine tiefere (wahre) Freundschaft, oder auch Beziehung eingehe, muss ich den anderen Menschen ganz akzeptieren können. Klar, gibt es immer Eigenschaften, oder Handlungen die ich nicht zu 100% gut heiße.
Dennoch ist da noch eine Stufe zwischen
„nicht gut heißen“ und „beeinflussen und verändern wollen“.

Denn genau das ist es, was ich nicht tun darf, wenn ich einen Menschen akzeptiere.
Ich darf ihn in seinen Grundzügen nicht beeinflussen oder verändern wollen und ihn nach meinen Richtlinien manipulieren. Manipulieren klingt auf den ersten Blick zu hart, ist aber denke ich das richtige Wort.

Niemand gibt mir das Recht den anderen zu verändern. Schon gar nicht nach meinen Richtlinien. Es wäre einfach nicht fair, einer Person das Recht zu nehmen, so zu sein, wie sie eben ist.

#filmisnotdead [ Neg 7 ]
#filmisnotdead [ Neg 7 ]

Natürlich beeinflusst man sich gegenseitig in einer engeren, zwischenmenschlichen Beziehung. Das können wir gar nicht verhindern.

Die gewöhnliche Pizzeria wird nun zu einer anderen, da der Gegenüber eine viel Bessere als Gewohnheit hat. Oder aber man interessiert sich plötzlich für ganz neue Dinge oder entdeckt vielleicht wieder ein altes Hobby. Das ist auch alles völlig normal und okay, solange es nicht die Grundzüge des Anderen verändert. Wenn dem so ist, ist die Beziehung oder die tiefere Freundschaft eben nicht möglich, da das die Beziehungen sind, in denen man sich grundlegend beeinflussen kann, im Vergleich zu reiner Bekanntschaft.

Es lässt sich natürlich darüber streiten an dieser Stelle, was die Grundzüge eines jeden Menschens sind und was sie beeinflusst, das ist aber ein anderes Thema.

Trotz meines Akzeptanzprinzips habe ich da so einen Charakterzug an mir, der mir selbst nicht gefällt.
Ich glaube viel zu oft ich hätte Recht. Recht einfach was meine Meinung an geht. Ich glaube dann meine Richtlinien wären genau die, nach denen man handeln sollte und bla bla. Das macht das Ganze schwieriger jemanden nicht zu beeinflussen in dem was er tut. Ich bekomme das mittlerweile ganz gut hin, würde ich behaupten, aber ich weiß momentan nicht mehr wo die Grenzen sind.

#filmisnotdead [ Neg 8 ]

Beeinflusse ich die Person zu viel, indem ich meine Meinung etwas zu direkt sage ?
Verletze ich dich zu viel ? Es tut mir so leid, falls ich dich zu sehr in deinem Tun beeinflusst habe und mit meiner oft zu ehrlichen Meinung verletzt habe.
Ich habe meine Richtlinien was geht und was nicht und glaube viel zu oft daran, das es nur diese als Richtige gibt. Momentan weiß ich einfach nicht mehr, wann ich Dich in deinen Grundzügen beeinflusse und wann ich sagen darf „Och ne bitte nicht diese Hose.“ Und das ist nur ein kleines, kaum erwähnenswertes Beispiel, in dem ich etwas verwirrt bin was zu tun ist.
Ich weiß nicht mehr wann ich dir und deiner kreativen Auslebung deiner Selbst schade und wann ich wie man das als Freundin eben tut, Dich nur als zweiten Spiegel beurteile. Einfach nur sage, was du in deinem Spiegelbild nicht siehst.
Als „Außenstehende“ dir einen Rat gebe.

Wo ist die Grenze ? Wann ist meine Meinung die Richtige in diesem Fall ? Und wann sollte ich sie einfach für mich behalten, weil meine eigenen Richtlinien nicht ausreichen um das Ganze zu beurteilen ? Ich akzeptiere Dich vollkommen, sonst wäre ich nicht mit dir befreundet, aber ich weiß einfach nicht mehr, was deine Grundzüge ankratzt und was nur das Verhindern von beispielsweise Faulheit ist. Wenn man es so ausdrücken kann.

Ich glaube nicht, dass du, oder irgendjemand mir Antworten auf die Fragen geben kann, da es mein eigenes Prinzip ist und Grundzügebeeinflussung auch eine gewisse Definitionssache ist, aber bitte nimm dir meine Meinung in manchen Fällen einfach nicht so zu Herzen. Ich kann in manchen Themen ziemlich hart sein. Und vergiss bitte nicht, dass ich dich trotz allem so akzeptiere wie du bist.

Ein Hoch auf einen schnulzigen Abschluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.